Zweiter Sieg in Folge!

Mit dem knappen 19:17 (8:8) Erfolg gegen HC TuRa Bergkamen gelang dem TVI der zweite Sieg in Folge. In einer knappen Partie waren es am Ende Moritz Lünstroth und der starke Felix Marquardt, die ihr Team in den Schlussminuten mit 3Toren in Führung brachten. Felix war mit 7 Treffern auch bester Torschütze seiner Mannschaft.

Mit dem Erfolg hat der TVI nun 10:10 Punkte und rangiert auf Platz 5 der Tabelle. Kommende Woche steht dann das Derby beim Tabellenführer in Hörste an. Das Hinspiel hatte Hörste mit 5 Toren gewonnen.

Trainerwechsel beim TVI

In der Woche nach dem Derby Sieg hatte Trainer Michael Jankowski seinen Trainerjob beim TVI auf eigenen Wunsch beendet. Sebastian Ziemba gelang es schnell einen geeigneten Nachfolger zu finden. Ab Februar übernimmt Zygfryd Jedrzej das Traineramt beim TV Isselhorst. Zygfryd ist 55 Jahre alt und hat viel Erfahrung in der Verbands- und Oberliga gesammelt. Zuletzt war er Trainer bei TuS Brake, davor war er u.a. lange Zeit beim VfL Mennighüffen.

In der Übergangszeit hatten Frederic Grabmeir und Benny Martinez das Training übernommen, und beim Spiel gegen Bergkamen die Leitung übernommen.

TVI mit knappem Derby-Sieg

Das erste Spiel im neuen Jahr führte den TVI nach Brockhagen. Die Tatsache, dass vor dem Spiel beide Teams mit 6 Punkten im Abstiegskampf stecken, machte das Derby extra brisant. Am Ende aber gelang dem TVI ein etwas glücklicher 24:23 (15:13) Erfolg.

Beide Teams hatten mit Verletzungssorgen zu kämpfen, aber auch ohne Bestbesetzung lieferten sich die Ortsnachbarn einen spannenden Fight. Kein Team konnte sich absetzen, und die Führung in dieser engen Partie wechselte hin und her. Als Brockhagen in 53. Minute in Überzahl war und per Siebenmeter in Führung ging, schienen die Vorteile auf Brockhagener Seite zu liegen. Doch Isselhorst zeigte Moral und konnte verkürzen. Brockhagen verwarf daraufhin einen Siebenmeter und vergab damit die Chance auf 24:22 zu erhöhen (56.). In der Schlussphase waren es dann die starken Frederic Grabmeir (6 Treffer, davon 5/5 Siebenmeter) und Felix Marquardt (5 Treffer), die ihre Chancen nutzen und den TVI noch einmal in Führung brachten.

Ein genauso glücklicher wie wichtiger Sieg zum Jahresbeginn, der hoffentlich Selbstvertrauen gibt.

Niederlage gegen Altenbögge-Bönen

Die Freude nach dem Derbysieg vergangene Woche war groß. Ebenso die Enttäuschung nach der Heimniederlage gegen den RSV Altenbögge-Bönen. In der kleinen Liga, aus der es 3-4 Absteiger geben wird, kann man kaum von einem „gesicherten Mittelfeld“ sprechen. Umso wichtiger wäre ein Sieg gegen die Gäste aus dem Ruhrgebiet gewesen.

Aber Isselhorst rannte immer wieder einem Rückstand hinterher weil sie es unter anderem nicht schafften, die Kreisanspiele zu verhindern. Beim Stande von 23:20 keimte kurz Hoffnung auf. Doch einige hektische Aktionen, die zu Fehlwürfen und Fehlpässen führten, brachten den TVI schlussendlich auf die Verliererstrasse.

So kommt es zum Ende der Hinrunde zu einem brisanten Derby im Abstiegskampf: TuS Brockhagen (9. Platz mit 4:8 Punkten) gegen TVI (7. Platz mit 6:10 Punkten) (am 14. Januar 2023 um 19.15 Uhr in Brockhagen).

Niederlage in Senden

Nach zwei Siegen in Folge musste der TVI beim ASV Senden in eine Niederlage einwilligen. Am Ende stand eine 26:29 (14:12) Niederlage. Dabei legte die Mannschaft von Michael Jankowski gut los. Über die Stationen 7:2 und 10:6 lag man zur Pause noch mit 2 Toren in Führung. Doch ließ beim TVI die Abwehrarbeit in der zweiten Halbzeit zu wünschen übrig, wodurch auch kaum noch „leichte“ Tore erzielt werden konnten. Im Positionsspiel tat sich der TVI dagegen sehr schwer.

Angeführt vom unserem ehemaligen Mitspieler Lennart Unkell (8 Tore) zog Senden Tor um Tor davon. Mitte der zweiten Halbzeit lag Senden bereits mit 25:19 in Führung.

Die Tore für Isselhorst warfen Gregor (8), Braunsmann (4), Niehage (4), Wieneke (3), Dallmann (3), Reckmann, Grabmeir, Eweler und Marquardt (je 1 Tor).

Zweite Niederlage in der Abstiegsrunde

Am vergangenen Wochenende hatte der TV Isselhorst die Mannschaft der HSG Gevelsberg Silschede zu Gast. Doch auch das zweite Spiel der Oberliga-Abstiegsrunde ging aus Sicht des TVI verloren. Dabei fing die Mannschaft von Trainer Michael Jankowski hervorragend an und führte zunächst. Der Ball lief schnell durch die Reihen und die daraus resultierenden Chancen wurden konsequent genutzt. Aufgrund fehlender Rückraum Shooter ist der TVI dabei allerdings auf schnelles, fehlerfreies Spiel angewiesen. Und insbesondere Letzteres klappt selten über 60 Minuten. So schlichen sich vorne die üblichen technischen Fehler und Fahrkarten ein, und in der Folge übernahm der Gast aus Gevelsberg die Führung (17. Minute). Bis zum 20:22 (50. Minute) konnte der TVI noch in Schlagdistanz bleiben, danach zog Gevelsberg dann davon.

Beste Werfer waren Moritz Lühnstroth mit 6 und Nico Vossen mit 4 Treffern.

Der TVI ist jedoch fest entschlossen einen weiteren Sieg in der Oberliga einzufahren. Die nächste Gelegenheit dafür bietet sich am Sa. 26.03.2022 um 18.30 Uhr zuhause gegen den TuS Ferndorf 2.

Nico Vossen erzielte 4 Treffer. Die Niederlage verhindern konnte er damit indes nicht.

Niederlage in Bergkamen

Zum Auftakt der Abstiegsrunde fuhren die Oberliga-Handballer des TV Isselhorst am vergangenen Freitagabend zum HC Bergkamen. Dort setzte es eine 29:21 (15:10) Niederlage.

Dabei war der Gegner aus Isselhorster Sicht keinesfalls unschlagbar. Die Mannschaft von Michael Jankowski zeigte (wieder mal) gute Ansätze und spielte sich ordentliche Chancen heraus. Diesmal scheiterte man jedoch an der ungenügenden Chancenauswertung. Die führte letztlich dazu, dass Bergkamen Mitte der ersten Halbzeit davonziehen konnte. Auch fand Keeper Patrick Gerloff überhaupt nicht in die Partie, so dass der TVI für die Punkte nicht in Frage kam.

Michael Jankowski nutzte das Spiel aber auch dafür, dass alle Spieler Einsatzzeiten bekommen und Erfahrung sammeln können. So kam auch der A-Jugendliche Lennart Toelke wieder zu Einsatzzeiten und erzielte dabei 2 Tore. Beste Werfer waren Marvin Gregor und Gian-Luca Braunsmann mit jeweils 4 Toren.

Die Vorrunde ist abgeschlossen

Die Heimniederlage gegen CVJM Rödinghausen markierte das Ende der Vorrunde. Trotz vieler positiver Ansätze sprang am Ende leider nur ein Sieg gegen TuS Brake dabei heraus. Somit gehen die Oberliga-Handballer des TV Isselhorst mit 2:10 Punkten in die Hauptrunde.

In der Hauptrunde treffen nun 9 Mannschaften aufeinander, wobei die Paarungen aus der Vorrunde nicht erneut gespielt werden. D.h. für den TVI stehen nun 10 Partien gegen die folgenden 5 Mannschaften an: HTV Hemer, HSG Gevelsberg Silschede, HSC Haltern-Sythen, TuS Ferndorf 2 und HC TuRa Bergkamen.

Die Hauptrunde startet für den TVI am 4.3. um 20.15 Uhr mit einem Auswärtsspiel bei HC TuRa Bergkamen.